Blog der Kanzlei Wilhelm Avocats

Unser Blog informiert Sie über Aktuelles, Fallstudien und Fallanalysen

Entsprechen Open-Space-Büros der DSGVO und dem DSG?

Seit mehreren Jahren besteht ein Trend hin zu Open-Space-Büros, das heisst Arbeitsräumen, bei denen die Büros nicht durch Wände abgetrennt sind. Dies soll die Kommunikation in den Betrieben fördern und gleichzeitig die Mitarbeitenden einander annähern. Lässt sich eine solche Einrichtung in einer Firma, die Personendaten… «...Weiterlesen»

RA Anne Dorthe hat ihre Ausbildung zur Datenschutzbeauftragten in Unternehmen/DPO erfolgreich abgeschlossen.

Diese Ausbildung, die zusammen mit der Universität Genf angeboten und im Rahmen der Industrie- und Handelskammer Waadt (CVI) organisiert wird, präsentiert einen multidisziplinären Ansatz zur Umsetzung des Datenschutzes in Unternehmen vor. Diese gibt die unverzichtbaren Kenntnisse für Datenschutzverantwortlichen/Data Protection Officers (DPO), um ein Unternehmen in… «...Weiterlesen»

Welche Politik soll in Bezug auf die Aufbewahrungsdauer von Personendaten verfolgt werden?

Sowohl das Datenschutzgesetz (DSG) als auch die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) verlangen, dass die Bearbeitung von Personendaten verhältnismässig sein muss. Dementsprechend dürfen diese Daten weder in Papierformat noch in elektronischer Form auf unbestimmte Zeit aufbewahrt werden. Ihre Aufbewahrung muss sich auf die Dauer beschränken,… «...Weiterlesen»

Im Herbst 2018 wird RA Anne Dorthe an die Ausbildung “ Datenschutzbeauftragte – DPO“ teilnehmen, von die Chambre vaudoise du commerce et de l’industrie organisiert

Diese Ausbildung bietet einen multidisziplinären Ansatz für die Implementierung von Datenschutz in Unternehmen. Sie bietet die Verantwortlichen (z. B. DPO) die notwendigen Tools, um ihre Firmen an die gesetzliche Bedingungen anzupassen. Die Teilnahme von RA Anne Dorthe an dieser Ausbildung entspricht die Vision von Wilhelm… «...Weiterlesen»

Anwendung der DSGVO: Erste Erkenntnisse und Sanktionen in der Höhe von vielen Tausend Euro!

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist seit dem 25. Mai 2018 anwendbar. Wie hier schon erklärte wurde, kann diese Verordnung auch auf schweizerische Gesellschaften zur Anwendung gelangen. Seitens der betroffenen – sowohl europäischen als auch schweizerischen – Unternehmen waren bis zum 25. Mai 2018 verschiedene Massnahmen… «...Weiterlesen»

Zentrale Erfassung Ihrer medizinischen Daten in einem elektronischen Patientendossier bis 2020?

Während die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in aller Munde ist, arbeiten verschiedene Akteure des schweizerischen Gesundheitswesens an der Schaffung eines zentralen elektronischen Patientendossiers. Das am 15. April 2017 in Kraft getretene Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier (EPDG) gewährt den Spitälern eine Frist von drei Jahren, d.h.… «...Weiterlesen»

RA Anne Dorthe wird am 18. May 2018 an dem « Elfter Schweizerischer Datenschutzrechtstag » in Freiburg teilnehmen.

Ein Kolloquium über dem Thema „Datenschutz und Gesundheitsrecht“ wird stattfinden. Die aktuelle Problematik der elektronischen Patiententakten, besonders die Umsetzung des Bundesgesetzes über solche Akten, wird diskutiert. Facebook0TwitterLinkedin «...Weiterlesen»

Marke der Europäischen Union vs. nationale Marken: Vor- und Nachteile

Sind Sie Inhaber einer Schweizer Marke und möchten Sie ihren Schutz auf Europa mit seinen rund 500 Millionen Konsumenten ausdehnen? In diesem Fall lohnt es sich, das Vorgehen sorgfältig zu planen. Nach unserer Erfahrung kann es sich nämlich als gefährlich erweisen, sich für eine Marke… «...Weiterlesen»

RA Anne Dorthe wird am 30. Januar 2018 an dem Seminar « General Data Protection Regulation – The familiar Unknown » in Wien (Österreich) teilnehmen.

Hierbei kommen Vertreter von geschäftlichen und wirtschaftlichen Bereichen, Ämter und Datenschutzspezialisten zusammen. Die werden über die ersten Erfahrungen mit dem neuen European General Data Protection Regulation (GDPR) erwägen und Lösungen, um dem GDPR anzuwenden, und mögliche zukünftige Entwicklungen diskutieren. Facebook0TwitterLinkedin «...Weiterlesen»

Vortrag der RA Anne Dorthe über dem Thema « The new Swissness legislation : How to make your product Swiss Made ? »

Im Rahmen einer Konferenz, die bei Kendris SA und der Richemont Gruppe für ein paar ausländische Kunden organisiert wurde, hat RA Anne Dorthe einen Vortrag über dem Thema « The new Swissness legislation : How to make your product Made in Switzerland? » gehalten. Das Ziel dieses… «...Weiterlesen»
Scroll to Top

Copyright 2019 - WILHELM Avocats SA - Alle Rechte vorbehalten